Donnerstag, 11. Dezember 2014

Gastro-Tip - Johnson´s


Hallo ihr Lieben!

Wie ihr wisst, wohne ich nicht unweit der "großen" Salzstadt Lüneburg. Bekannt ist Lüneburg neben der Salztherme, den vielen Kulturgütern, der langen Geschichte und der ARD Serie "Rote Rosen" vorallem auch für seine Shopping- und Gastronomie-Vielfalt. Insbesondere an den Wochenenden (Sommer wie Winter) ist Lüneburg bevölkert von vielen Touristen und ein "Einheimischen", die einfach durch die Stadt schlendern, das flair der alten Hanse genießen und in den vielen Cafés einkehren um die Zeit zu genießen. 

Gerade deswegen möchte ich euch heute ein Café vorstellen: Das Johnson´s

Nicht umsonst wirbt dieses schnuckelige Café damit, der "Himmel on earth" zu sein, denn genau das ist es. Sind doch mittlerweile noble, blanke, schnieke und "cleane" Cafés in Mode, findet man hier genau das Gegenteil. Das gesamte Café, welches nicht sehr groß ist, hat den englischen Stil gepachtet. Überall Holzmöbel mit STOFFBEZÜGEN, Tischdeckchen mit Rosendekor mit passendem Teeservice. Deko im englischen Landhaus-Stil (welche man auch käuflich erwerben kann) und eine liebe zum Detail, die man sich erst einmal zu Gemüte führen sollte. Und obwohl das gesamte Café doch eher etwas für Frauen zu sein scheint, hat mein Mann sich für sein Geburtstagsfrühstück eben jenes Café ausgesucht- also ist das Johnson´s durchaus nicht nur für den Mädels-Café zwischen den Boutiquen geeignet.





Kulinarisch geht es, ebenso wie bei der Ausstattung des Cafés, englisch zu. Es gibt viele verschiedene Teesorten (von klassischem Breakfirst Tea und Earl Grey, hin zu Darjeeling und Co.), Kaffee in zwei verschiedenen Röstungen, Scones (!), Tortlets, Sandwiches, Pralinen und Früstücks-Étagéren.Oh, aber bitte nicht wundern- es gibt KEINE Speisekarte =)



                                                [Das ist das Frühstüch für 2 Personen+2 extra Scones]
                                                

Auch zum "Mitnehmen" gibt es eine Auswahl an verschiedenen, britischen Lebensmitteln wie z.B. Spread, Jams, Cookies, Scone-Backmischungen und (was es mir sehr angetan hat) kleine Teeschkannen-Tropfen-Auffänger *hach*. Man merkt glaube ich, wie begeistert ich von diesem Café bin, oder? Und das, obwohl wir sonst eher auf den "jüngeren" Kram stehen*hihi* 

Habt ihr vielleicht auch ein "Lieblings"-Café in Eurer Stadt/eurem Dorf? Mögt ihr davon erzählen?

1 Kommentar:

  1. Oh wie fein! Da wär ich glaub ich Dauergast! Und wer bracuth schon eine Speisekarte!
    Lieblings Café hab ich bei mir leider noch keins gefunden, aber einen LIebslingsitaliener! Da kommt man rein und fidnet sich im tiefsten Italien wieder, mit handgeschriebener Speisekarten-Tafel auf Italienisch :D
    Gruß scrapkat
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen