Dienstag, 2. Juni 2015

First Day Of Yoga-Practice



Hallo Ihr Lieben!

Wow. Einfach nur Wow. Ich habe mich, nach etlichen Überlegungen, für einen Yoga-Kurs über unseren örtlichen Sportverein angemeldet. Kostengünstig und um die Ecke, das war mir für den Start einer neuen Sportart wichtig; genauso wie das Know-How der Trainerin. Beides habe ich bekomme und am 27.5. startete der Kurs.

[ gefunden auf Gefunden ASANAYOGA.DE ]

Was soll ich sagen? Ich bin positiv überrascht! Ich hätte ja gedacht, dass ich recht schnell frustriert bin, weil ich durch die Veränderungen des Körpers in der Schwangerschaft doch eingerosteter bin als ich es sein möchte und entsprechend bei einigen Übungen keine Puste, Kraft oder Ausdauer habe. Oh und dann wäre da noch die Meditation,die mir bisher immer…nicht gefallen hat. Und heute? Nach Day 1?

Alles anders! Ich fühlte mich gut aufgehoben in dem Kurs, bekam Unterstützung wenn ich sie brauchte und wurde vorher, sowie nachher, kurz in ein persönliches Gespräch zu meiner Selbst verwickelt. Die Übungen an sich waren gut auf mich anpassbar und die Mediation war am Ende der Stunde genau das, was ich brauchte um "runter zu kommen".  Bereits im Auto war ich dermaßen tiefenentspannt, dass ich mit einem seeligen Lächeln auf die Einfahrt fuhr und mich wie auf Wolken fühlte. Geschlafen habe ich, trotz gewohnter nächtlicher Unterbrechung, sehr gut! Jetzt, am Morgen „danach“ merke ich keinen Muskelkater, wohl aber Muskeln, die sich plötzlich bewegen- wo vorher keine waren. Schön war´s jedenfalls und ich freue mich auf nächste Woche! Vorher heißt es aber: üben, üben, üben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen