Sonntag, 17. Januar 2016

Sharing some cookies

Hallo ihr Lieben!

Es ist schon eine Weile her, aber ich möchte euch diese kleine Geschichte trotzdem erzählen:

[Neuer Schal, neue Brille, Neue Frisur ;)]

Am 18.12., das letzte Wochenende vor Heiligabend, habe ich im Rahmen einer Facebook-Aktion selbstgebackene Plätzchen an Obdachlose in Hamburg verteilt. Diese Aktion fand schon zum 4. (oder gar 5.) Mal statt und  bisher waren daran immer nur 5 Leutchen beteiligt. Ich selbst wohne nicht mehr in Hamburg und bekam entsprechend davon nichts mit. Bis eine Klassenkameradin, die ich 15. Jahre lang nicht mehr gesehen oder gehört habe, mich über Facebook kontaktierte und ich durch Zufall bei ihr von dieser Aktion las. 


Da ich das entsprechende Wochenende sowieso in Hamburg verweilte, entschloss ich mich kurzfristig ebenfalls Kekse zu backen (was 2015  sonst ausgefallen wäre ;) ) und sie zu verteilen. Ich wäre aber kein Scrapper, wenn ich mich auf einfache Plastik-Tütchen beschränkt hätte, oder?

[Außerdem hatte ich so einen Grund meine neuen Stempel von Neat&Tangled auszuprobieren und gleichzeitig ein paar Marker von SU zu entstauben *g*]






Gemeinsam mit meiner Mama fuhr ich dann in die Stadt, Treffpunkt war der Hauptbahn... um 10h. Mutige Zeit, bedenkt man den Weihnachtstrubel.Erstaunlicher Weise wurde die Stadt erst gegen 11h so richtig, richtig, RICHTIG voll. Aber weiter im Text:  Nachdem gegen 10:15h eine größere Personenzahl anwesend war, wurde kurz die Lage besprochen. Es wurden anschließend Zettel mit Adressen der nächsten Anlaufstellen für Obdachlose (von denen übrigens die wenigsten am Wochenende geöffnet haben *sfz*) und kleine Gruppen bildeten sich. Insgesamt waren wir, geschätzt, 25-30 Pesonen die sich dann auf den Weg machten.


Ich entschloss mich, da ich mich in der Innenstadt sehr gut auskenne, zu Fuß die Plätze abzugehen, von denen ich weiß, dass dort immer Obdachlose anzutreffen sind. Gesagt, getan...nach etwa 20 Minuten war ich meine 15 riesigen Tüten mit Keksen (Cranberry-Haferflocken-Cookies, Schokokekse, vegane Plätzchen mit Himbeerfüllung und Haferflocken-Nuss-Plätzchen) los und bekam als Dankeschön mehr als einmal ein nettes Lächeln. 


Im nächsten  (also diesen) Jahr bin ich wieder dabei, denn es fühlte sich unsagbar gut an, mal wieder etwas Gutes zu tun; insbesondere da die angesprochene Personengruppe im Moment doch etwas unterzugehen scheint. Ich fand die Aktion jedenfalls klasse und hoffe, dass sich 2016 noch mehr Menschen einfinden.

Das obige Foto von mir habe ich gleich verscrappt. Vorgestern, also am Freitag, gab es nämlich im Lieblingsforum mal wieder eine Endlich Freitag Aktion- diesmal von Eva organisiert =) Mein erster Buchstabensalat in Sachen Layout:


Nach kurzer Überlegung schnappte ich mit die lange vernachlässigten Gelatos, etwas weißen Cardstock und ein paar Feuchttücher. Fertig war der Hintergrund. Naja, den Rest seht ihr ja selbst ;)

Bis dahin, take care

Eileen

Kommentare:

  1. Ein schönes Layout, die Farben sind toll und dass die Stempel wieder drauf sind, ist klasse.
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen
  2. Loveeeeee your page! LOVING the colors!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Freitag dachte ich noch, dass ich dir irgendwie anders in Erinnerung habe....jetzt ist klar warum ;-)

    Sehr tolle Aktion....und tolles Layout. Vielen lieben Dank füs mitmachen.

    AntwortenLöschen