Mittwoch, 3. Februar 2016

Trend: Stempelabdrücke colorieren

Hallo ihr Lieben!

Achja....ich bin leider manchmal ein Mitläufer*lach* aber sind wir das beim Scrappen nicht alle? Mal sind es Kollektionen der jeweiligen Hersteller die uns alle in Aufruhr versetzen, dann sind es die Trends wie Gold und Foil die Schnappatmung verursachen, oder "damals" die Brandneuen Smash-Books. Jaja...ich gebe zu: ich stehe auf Trends! Deswegen gibt es auch einige Hersteller, die so gar nicht (mehr) meines sind. Einige trauern ja Basic Grey hinterher, ich nicht. Mein 1. Album kaufte ich 2006 in den USA und JA, es war von Basic Grey. Ich mag es immer noch sehr gern, aber was Designs von Papieren und Co. angeht...nein, da hat diese Firma den Anschluss leider verpasst. Ich winke also hinterher und freue mich über einen neuen Trend: Das Colorieren von Stempelabdrücken. 

Erst dachte ich ja: "NEIN das will ich nicht. Hab ich keine Geduld für und Stempeln ist eigentlich doch sowieso nicht so meins. Ebenso wie Karten herstellen. Nein, nein und nochmals NEIN!". Tja, falsch gedacht ;) Das Video von Dani zum Colorieren habe ich gefühlte 10x gesehen, ehe ich dachte:"Na gut, ich gebe dem Spaß eine Chance." Aber dafür gleich so viel Geld für Stifte, Papier und Stempel ausgeben? Nun gut, andere Hobbies sind auch teuer und da mein Pferde-Opi gerade mal keinen Tierarzt braucht ;) ....


Bei den Farben der Stifte habe ich die genommen, die mir am ehesten ins Auge sprangen (neben einer 6er -Set Auswahl)...ebenso einen Wassertankpinsel.





Stempel habe ich eigentlich noch aus einer SU-zeit einige, aber keine die sich wirklich soooo schön zum colorieren eignen, oder? ;) Auf Anhieb habe ich mich in die Girls von Gorjuss verliebt und ich MUSSTE einfach welche haben. Passender Weise hat Dani gerade die Mini-Stempel in den Shop bekommen und mein Warenkorb war noch nicht prall genug gefüllt *lach*





Archival Ink habe ich selbstverständlich, wie sicher jeder Scrapper, in meiner Sammlung  und schon konnte es losgehen:


Der erste Versuch ist gar nicht so schlecht, oder? 

Der zweite Versuch war dann so lala....,den erspare ich euch einfach, aber der Dritte wurde wieder "gut" :D


 Ist das Füchschen nicht goldig? aaaaaah, ich bin verliebt!


FAZIT: 
SUCHTGEFAHR!!!! Ich hätte nie gedacht, dass ich als NICHT-Stempler so viel Spaß daran haben könnte, kleine BIldchen auszumalen. Mandalas gehen nur nach dem Yoga*kicher* und wenn der Kopf wirklich leer ist. Der Vorteil am Colorieren im Gegenzug zum Scrapbooking ist, dass ich es liegen lassen und später weiter machen kann,ohne dass mir der Faden wirklich verloren geht. Im Moment male ich einfach nur für mich, verwende die Bildchen (noch) nicht für Karten und bin noch unschlüssig, ob sich das ändern wird oder sollte. 

Zu den "Stiften": Ich stellte recht schnell fest, dass die gekauften Stifte nicht so leicht "verwischbar" sind,  wie die Dristress Marker, die Dani in ihrem Video verwendet. Mit etwas Übung und Geduld geht es aber doch ganz gut. Bei der Farbauswahl habe ich mit meinen Lieblingstönen eine gute Basis geschaffen, lediglich rosa oder hautfarbene Stifte fehlen mir noch, um die Gesichter etwas realistischer hinzubekommen ;) Hier wird nachgebessert. Neuheiten bekommt Dani ja immer in ihren Shop, so dass ich nicht nur der Stifte wegen eine Bestellung tätigen müsste...*flöt*

Zu den Stempeln: Die Stempel von Gorjuss sind einfach so süß, davon werde ich sicherlich noch mehr anschaffen (müssen) *g* Ich mag die Verpackungen gerne, da diese sehr stabil sind und man sie gut stapeln kann, ohne Unordnung entstehen zu lassen. Die Verarbeitung der Stempel macht auf mich einen guten Eindruck, nur der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig- hier sei aber gesagt, dass ich eine SEHR empfindliche Nase habe und mich jeder Stempel ersteinmal in der Nase kitzelt.

Kommentare:

  1. Ohja... das mit Basic Grey habe ich mir auch schon gedacht. Aber vielleicht bin ich auch noch nicht lange genug dabei, um mir darüber wirklich ein Urteil fällen zu dürfen. ;)
    Mit Stiften beim Colorieren komme ich überhaupt nicht klar, dafür nutze ich dann lieber meine heißgeliebten Aquarellfarben. :) Süß sind deine Mädels geworden! Wobei mir die Stempel persönlich ein bisschen zu kitschy sind. :D

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achwas, urteilen darf jeder :D

      Nutzt du dann einen Wassertankpinsel? oder einen "normalen"?
      Was die Mädels angeht...da mutiere ich scheinbar immer mehr selbst zum Mädchen *kicher* liegt wahrscheinlich daran, dass ich das blau+Traktor/Polizeiauto/Dino-Gedöns bei unserem Mini jetzt schon nicht mehr sehen kann

      LG!

      Löschen
  2. Sind wir nicht alle ein bißchen Trendsetter? *schmunzel* Ui, Eileen, da hast du aber viele schnuckelige Mädels.... Ich glaub, ich brauch auch noch so ein, zwei, zwölffünfzig Stück... Schöne erste Versuche! Ich bin auch, wie Julia eher ein Aquarell-Colorierer. Ich vermute aber ein paar Distress-Maker werden bald im Warenkorb landen. ;) Sonnieg Grüße! Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, was wäre die Welt ohne Trends?

      Distress-Maker werde ich auch noch einmal für mich testen. Die Farbpalette gefällt mir recht gut, leider gab es kein Starter-Set wie bei den obigen. Einen schwarzen Maker habe ich mir aber auch gegönnt, um zu vergleichen und ich glaube, für meine Zwecke, ergänzen sie sich ganz gut =)

      Un-sonnige Grüße zurück!

      Löschen
  3. GORGEOUS! LOVING the colors!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Mit Basic Grey ging es mir ähnlich...die waren vielleicht mal in, das war dann wohl vor meiner Scrapzeit, meins sind oder eher waren ihre Papiere nicht so. Und beim colorieren geht es mir ähnlich..mit den Zig brush pens klappt das nicht...andere Marker hatte ich noch nicht ausprobiert...aber mit Aquarellfarben geht es. Um die Gorjussmädels kam ich bisher noch drum rum...an ausmalbaren Stempeln mangelt es. Ist wohl nur eine Frage der Zeit bis ich da wauch welche habe

    AntwortenLöschen