Dienstag, 26. Juli 2016

DP-Karten-Challenge #22



Hallo ihr Lieben!

*hach* So schnell ist der Urlaub wieder vorbei…aber was heißt das für uns Scrapper? Es gibt genüüüüüügend Fotos für Layouts, Minibooks und Co. <3 Somit hat sich der Sommer doch gelohnt *kicher*Als erstes, für den Start nach den Ferien, möchte ich euch auf die aktuelle Karten-Challenge von Dani Peuss aufmerksam machen. Wahrscheinlich habt ihr sie schon gesehen ;)

Ich habe mir zum Geburtstag Stempel der Firma „The Greeting Farm“ gewünscht und ich habe sie auch bekommen*freu*:


Sind sie nicht goldig? Ich werde zunehmend süchtig nach diesen niedlichen Motiven…schlimm, schlimm. Nun Aber mein Beitrag zur aktuellen Challenge…Schule. Hierfür habe ich nämlich einen meinen neuen Stempel koloriert und wie ich das gemacht habe, das möchte ich euch ebenfalls zeigen.

 Neben einem Wassertankpinsel der Stärke „mittel“, benutzte ich die  Distressmarker in den Farben „Spin Sugar“ und „Squeezed Lemonade“, sowie die Zig Clean Color Real Brush Stifte in „Tea Rose“, “Persian Green“ und „Turquoise Green“ . Den Stempelabdruck habe ich wie immer mit Archival „Jet Black“ gestempelt. 

Irgendwie kam mir beim Anblick des Einhorns sofort das Wort „Farbverlauf“ in den Sinn…oder Regenbogen. Demnach suchte ich mir die Farben  aus und begann als erstes mit einem gelben Farbton ein wenig zu spielen:

Ich habe hier einfach ein wenig Farbe direkt auf das Papier aufgetragen und mit dem Wassertankpinsel vermalt. Easy peasy ;)


Das Selbe tat ich mit dem rosé farbenen Ton. Auf dem Foto sieht man ganz gut, wie ich die Farbe direkt auf das Papier aufgemalt habe. Dann einfach mit dem Wassertankpinsel (vorher auf einem taschentuch o.ö. abstreifen) übermalen und alles gut trocknen lassen.


Im nächsten Schritt nahm ich den grünen Marker. Diesmal malte ich die Farbe direkt auf einen Acrylblock und nahm die Farbe mit dem Wassertankpinsel auf, um sie auf dem Papier zu verteilen. Der Grund hierfür ist a) dass es mir so persönlich leichter fällt mit den stark pigmentierten Farben zu kolorieren, ohne "aufgemalte Stellen" zu haben und b) der Farbton so nicht zu intensiv ist und zu den eher zarteren Tönen der Distressmarkern passt.


Auch für den letzten Farbton nutzte ich dieses "System". Dann kolorierte ich nach dem Trocknen den Körper des Einhorns. Ind er Trocknungsphase suchte ich in meiner Restekiste nach passenden Papieren und ein wenig Bling-Bling. Bevor ich die Karte aber zusammen baute, stempelte ich mit den tollen Klartext Stempen von Dani einen Schritzug. 



Auch diesen Färbte ich mit den Markern ein. Das geht, wenn man das gesamte "Schildchen" kolorieren will, ebenfalls am besten mit dem Aufbringen der Farbe auf einen Acrylblock, eine Palette o.ä. Eine Untertasse tut es auch. 


Vor einer gefühlten Ewigkeit kaufte ich in einem Dicounter einen riiiiiiiesen Beutel Sequins. Daraus suchte ich rasch ein paar passende für die Karte, denn Bling-Bling passt doch am besten zu Einhörner, oder? Dann baute ich die Karte zusammen und heraus kam:


Als kleines Extra habe ich den zum Stempel dazugehörigen Ballon koloriert und drei Stücke Bakerstwine von Dovecraft zu einer Schleife gebunden. Fertig.


Mal sehen welches kleine Mädchen sich zur Einschulung auf diese Karte freuen darf ;) Oder welches große Mädchen bald geburtstag hat *kicher* Bis dahin,

take care!
Eileen
 

 





1 Kommentar: