Samstag, 1. Oktober 2016

Alles Liebe - Karte [Gast-Design-Beitrag #5]

Hallo ihr Lieben!

Ich scrappe mittlerweile vermehrt Karten, was eindeutig damit zu tun hat, dass es im Liebslings-Forum alle 14 Tage eine neue Herausforderung gibt. Zudem hat sich die "Stempellandschaft" in den letzten Jahren doch ziemlich verändert. Das klassische Stempel war nie meins, aber das Kolorieren von Stempelabdrücken macht einfach Spaß! 

Je nach Geschmack lassen sich Stempelabdrücke in zarten oder kräftigen Tönen "ausmalen" und gestalten. Gerade wenn man nur etwas entspannen möchte und keine große Zeit/Lust hat sich an den Scraptisch zu setzen und drauf los zu werkeln, ist diese Art von Kreativsein für mich die perfekte Lösung. Verarbeiten kann man die Stempelabdrücke nämlich später immer noch, wenn man denn möchte. Oder man hat direkt einen Plan im Kopf, so wie ich bei dieser Karte:




Es sollte eine Geburtstagskarte werden und ich wollte unbedingt die Reste der Papiere verwenden die noch vom OKTOBER-KIT übrige waren. Schnell ein paar Stempelabdrücke koloriert, den Hintergrund mit den selben Farben und ordentlich Wasser (+Fön zum Trocknen) erstellt, in den Trocknungsphasen (ganz wichtig, wenn man es genau mag) dann die Stanzmaschine angekurbelt, einen Stempelabdruck ausgewählt und am Schluss alles mit Abstandsklebepads zusammengebaut.



Die Farben des Papieres aus dem das Herz gestanzt ist, finden sich im Aquarellhintergrund, sowie bei den Elfen wieder.


Der Stempelabdruck ist nicht ganz deutlich gestempelt, deshalb habe ich vorsichtig mit einem schwarzen Stift ein paar Konturen nachgezeichnet. Gerade dieser nicht perfekte Stempelabdruck passt hervorragend zu den Wasserfarben und fängt quasi diese Technik des "Verlaufens/Verwischens" wieder auf. Keine Scheu also vor Un-Perfektionismus meine Damen!





Bis bald und take care!
Eileen

1 Kommentar: