Montag, 5. Februar 2018

Artjournaling mit Distressoxides

Hallo ihr Lieben!

Dank mehr oder weniger Internetlosigkeit - Neubau sei Dank!- kommt heute mein Einstieg in das Jahr 2018 ;)und was wäre da passender als ein kleines "How-to" ?

Fangen wir also an...


Nach dem Grundieren des MixedMedia Papiers mit Gesso (weiß), habe ich zwei Farben Distress Oxides durch eine Mask gestrichen. Erst den dunklen Ton, dann den helleren. 



 Anschließend habe ich durch die selbe Mask weißes Gesso gestrichen, hier etwas dicker damit die Punkte erhabener wirken und etwas Dimension entsteht:


Ich mag das Muster der Stencil unheimlich gern...es erinnert mich an Konfetti <3


Die Stempelkissen der Distress Oxides habe ich über eine Seite meines Arthournal gestrichen. Zum einen, um sie zu reinigen und zum anderen, um die Farbe somit auch gleich noch anderweitig zu nutzen. In diesem Falle habe ich einen Stempel mehrfach in Archival Ink "jet black" gestempelt.




Einen Spruch-Stempel habe ich direkt auf die Seite gestempelt. Anschließend habe ich einen zweiten Stempelabdruck zerschnitten und mit Abstand-Klebepads über die Wort "Potisive Thoughts"  geklebt, während der Stempelabdruck der Schmetterlinge trockente.



Die Schmetterlinge habe ich anschließend von Hand ausgeschnitten und mit Abstandsklebepads auf der Seite verteilt.


In meinem Vorrat von unedfinierbaren Dingen, die ich unbedingt mal haben musste, weil sie einfach total "in" waren, fand ich diese Rolle Film Strip Ribbon von Tim Holtz. Kennt die noch jemand? Die waren wirklich sooooowas von beliebt und wurden mit Glossy aufgeklebt. Ich habe sie heute festgetackert.


Easy as 1,2,3! - so mag ich Artjournaling. Gerade wenn die Materialien zum Spielen und Probieren einladen, man Neues entdeckt und Altes wieder zum Leben erweckt *hach* so mag ich das.

Take care,
Eileen
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen